Mit einer chemischen Reaktion der kontrollierten Oxidation verwandelt sich die Oberfläche des Aluminiums von einem instabilen (Rohmetall oder nur opak oxidiert) in einen dauerhaften Zustand (Metall mit einer schützenden Oxidbeschichtung).

Die Behandlung durch Oxidation zusammen mit einem Siebdruckverfahren erlaubt das Durchdringen der Farbpigmente in die Oxidbeschichtung, wobei man Farbeindrücke von angenehmer und Klarer Wirkung erzielt, die sich für lange Zeit als widerstandsfähig erweisen.


Dieses Verfahren ist besonders empfehlenswert, wenn das Endprodukt in irgendeinen Kontakt mit heißen oder kalten chemischen Lösungsmitteln, Ölen, Fetten, u.s.w. kommt, es findet somit einen Absatz in den Anwendungen der Maschinenbau -, Elektromechanik – und Elektronikindustrie u.s.w.